placeholder
and
and

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Proceed order?

Export
Filter
Document type
Language
Year
  • 1
    Article
    Article
    2012
    ISSN: 0131-1441 
    Language: Estonian
    In: Keel ja Kirjandus, 2012, Issue 7, pp.518-537
    Description: Otto Wilhelm Masing (1763–1832) gilt in der estnischen Kulturgeschichte als Aufklärer par excellence. Auch in der Geschichte der estnischen Kinderliteratur wurden seine Verdienste gewürdigt, weil er im Jahre 1795 ein ABC-Buch mit weltlichen Lesetexten veröffentlichte, das einzigartig und seiner Zeit voraus war. Masing hat noch weitere ABC-Bücher, didaktische Erzählungen und religiöse Texte für Jugendliche verfasst, die allerdings bisher noch nicht untersucht sind. Der vorliegende Artikel nimmt alle seine Werke, die an Kinder und Jugendliche gerichtet sind, unter genauere Betrachtung und analysiert ihre inhaltlichen und formalen Eigenschaften sowie sucht ihre möglichen Vorbilder. Den größeren Teil seines Kinder- und Jugendwerkes bilden religiöse Texte, zwei Historienbibeln (1819, 1824), die Adaptationen des traditionenbildenden Werkes von Johann Hübner „Zweymal zwey und funffzig Auserlesene Biblische Historien Aus dem Alten und Neuen Testamente” (1714) sind, und ein religiöses Haus- und Handbuch (1825). Darüber hinaus hat Masing in seinen ABC-Büchern Kindergebete und biblische Sprüche gebracht, die zu den wichtigen Gattungen der aufklärerischen religiösen Kinder- und Jugendliteratur gehören. Die zweite Gruppe seiner Kinder- und Jugendtexte bilden acht didaktische Erzählungen und Sittenlehren aus dem ABC-Buch des Jahres 1795 sowie Parabeln, Beispielgeschichten und (Vers)Rätsel aus der von ihm selbst herausgegebenen „Wochenzeitung des Landvolkes” (1821–1823, 1825). Die Untersuchung der weltlichen Texte von Masing ergab, daß seine möglichen Vorbilder Christian Felix Weiße, Johann Peter Hundeiker, Johann Wilhelm Ludwig Gleim und Christian Fürchtegott Gellert sind – hervorragende Vertreter der deutschen aufklärerischen Kinder- und Jugendliteratur. Masing ist seinen deutschen Vorbildern nicht sklavisch gefolgt, sondern hat die Texte den Bedürfnissen und dem Bildungsstand des bäuerlichen Lesers angepasst, was bedeutet, dass er einige ursprünglich kinder- und jugendliterarische Texte in doppeladressierte Werke umgewandelt hat, weil in Belangen, die über den bäuerlichen Alltag hinausgingen, bedurften nicht nur estnische Kinder und Jugendliche Nachhilfe, sondern auch Erwachsene. Dennoch gehört er zu den hervorragendsten und vielseitigsten Autoren der estnischen Kinder- und Jugendliteratur der Aufklärungszeit.
    Subject(s): Literary Texts ; Geschichte Der Estnischen Kinder Und Jugendliteratur ; Gattungen Der Aufklärerischen Kinder Und Jugendliteratur ; Deutschestnische Literaturbeziehungen ; Languages & Literatures
    ISSN: 0131-1441
    Source: Central and Eastern European Online Library (C.E.E.O.L.)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    Language: German
    In: LMS, 2013(3), pp.49-53
    Description: In diesem Artikel werden Ideen zum Einsatz von Kinder- und Jugendliteratur im Deutschunterricht präsentiert.
    Subject(s): Humanities And The Arts ; Languages And Literature ; Specific Languages ; Humaniora Och Konst ; Språk Och Litteratur ; Studier Av Enskilda Språk ; Literatur ; Kinder- Und Jugendliteratur ; Deutsch ; Deutschunterricht ; Barnlitteratur ; Tyskundervisning ; Tyska – Didaktisk Inriktning ; German Education
    ISSN: 0023-6330
    Source: SwePub (National Library of Sweden)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    In: Bibliotheksdienst, 2018, Vol.53(1), pp.12-36
    Description: Der vorliegende Beitrag untersucht unter Berücksichtigung aktueller Diskurse die in kinder- und jugendliterarischen Dystopien implementierten Bibliotheken hinsichtlich ihres strukturellen Aufbaus, ihrer technischen Entwicklung sowie damit verknüpft ihrer topografischen Verortung und des in ihnen enthaltenen Wissens und widmet sich der Frage nach dem Stellenwert, den die Bibliothek für die handelnden Akteure, namentlich staatlichen Machthabern auf der einen und den Protagonistinnen und Protagonisten auf der anderen Seite haben.
    Description: Die Analyse diverser ausgewählter Dystopien zeigt, dass Bibliotheken gedoppelt vorkommen, nämlich einerseits virtuell, andererseits aber eben auch als real existentes topografisch verortbares Gebäude, das häufig verfallen und zerstört, immer aber verborgen präsentiert wird. Daraus resultiert ein divergierender Umgang mit dem Bibliotheksbestand: Während das digital vorhandene Wissen in der Regel staatlich kontrolliert und selektiert an die Bewohner weitergegeben wird - es sich somit um staatliche Zensur handelt -, beherbergen die - der Vergessenheit anheim gegebenen - topografisch verortbaren Bibliotheken/Bibliotheksgebäude verbotenes und in dieser Ausformung systemgefährdendes Wissen, das von den Protagonisten entdeckt und im Sinne der Narration zum Sturz der oftmals totalitär aufgebauten Regierung führt, vor allem wenn man bedenkt, dass die Bibliothek „das kulturelle Gedächtnis in räumlicher, konkreter Form [verkörpert]“, wie Dietmar Rieger, Kirsten Dickhaut und Cornelia Schmelz in ihrem Artikel „Bücher in Bibliotheken - Das Motiv der Bibliothek“ (in: Spiegel der Forschung 16 (1999), H 2, S. 14-23, hier: S. 15) festhalten. Dementsprechend kann davon ausgegangen werden, dass sich, sobald in jugendliterarischen Dystopien eine Bibliothek bewusst oder zufällig aufgesucht wird, vergessenes, ‚überschriebenes‘ Wissen finden lässt, das den aus dem Verborgenen heraus organisierten revolutionären Sturz von diktatorischen Gesellschaftsentwürfen ermöglicht.
    Subject(s): Bibliothek ; Kinder- Und Jugendliteratur ; Dystopie ; Heterotopie ; Kulturelles Gedächtnis ; Digitalisierung ; Macht(-Sicherung/-Missbrauch) ; Revolution ; Library ; Children’s And Young Adult Fiction ; Dystopia ; Heterotopia ; Cultural Memory ; Digitalisation ; (Securing/Abusing) Power ; Revolution
    ISSN: 0006-1972
    E-ISSN: 2194-9646
    Source: Walter de Gruyter GmbH
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Book
    Book
    201410
    ISBN: 9783205785521 
    Description: This handbook is based on the project "Österreichische Kinder- und Jugendbuchautorinnen" (Austrian Women Writers of children's literature), which was defined as part of the project "biografiA. datenbank und lexikon österreichischer frauen" (database of austrian women, http://www.biografia.at), localised on the Institute for Science and Art in Vienna. In the years 1999 to 2002 more than 800 women writers could be described biographically. Among them are many women, who wrote only one single book for children, there are some illustrators who decided to write also the text for their books and there are also some wellknown writers for Children's books, like Christine Nöstlinger, Renate Welsh, Friederike Mayröcker and many others. There ist no time-limitation, so we have a good overlook of the whole production of children's literature in Austria. Austria means by that way to be born in this land or to live here for more than 10 years. Many of the living authors sendt their curriculum vitae and also many experts on this field helped to fill up the entries. But there are great differences between the portraits of the women, differences in the length of the articles, in the presenting details of the lifes and also differences in their way to live, in their political behaviour and so on. Many of the authors had to flee from austria during the time of nationalsocialism because of their jewish origin or their political background. Some of them are nearly forgotten. They were murdered or had to emigrate in a land with another language, the chance to be able to continue the writing career was very small. But we know some women who had the luck to continue the career. Alex Wedding is one of them, she founded with some other writers like Auguste Lazar the proletarian children's literature. Hertha Pauli is one of the women whose career began in her exile, she began to write books for children in the USA. The biographs can be read as a part of austrian culture, as a piece of our own history. It is the intention of this handbook to encourage scientists to study more about the austrian women-writers of children's books and to discuss their publications.
    Subject(s): Austria ; Children´S Literature ; Cultural Heritage ; Women Writers ; Womens Biographics ; History Of Literature ; Österreich ; Kinder - Und Jugendliteratur ; Kulturelles Gedächtnis ; Schriftstellerinnen ; Frauenbiografien ; Literaturwissenschaft
    ISBN: 9783205785521
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Article
    Article
    2004
    ISSN: 1300-3542 
    Language: Turkish
    In: Dil Dergisi, 2004, Issue 123, pp.65-72
    Description: Die Kinder- und Jugendliteratur spielt im Literaturunterrich eine grosse Rolle als eine Übergangsliteratur. So ist die Kinder-und Jugendliteratur als ein Mittel für literarische Sozialisation. Der Literaturunterricht in den Schulen soll geändert und neu aufgebaut werden. Die Lehrkräfte sollen mehr mit den Kinder- und Jugendliterarischen Texten im Unterricht arbeiten. Da die Lesesozialisation früh beginnt, sollte man eigentlich die kinderliterarischen Materialien brauchen. Später im Jugendalter sollte man dann die speziell jugendliterarischen bzw. adoleszenzliterarischen Texten verwenden.
    Subject(s): Language Studies ; Education ; Foreign Languages Learning ; Studies of Literature ; Kinder Und Jugendliteratur ; Literaturunterricht ; Literarische Sozialisation ; Curriculum ; Education
    ISSN: 1300-3542
    Source: Central and Eastern European Online Library (C.E.E.O.L.)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    Language: German
    In: Bibliotheksdienst, 2019, Vol.53(1), pp.12-36
    Description: Der vorliegende Beitrag untersucht unter Berücksichtigung aktueller Diskurse die in kinder- und jugendliterarischen Dystopien implementierten Bibliotheken hinsichtlich ihres strukturellen Aufbaus, ihrer technischen Entwicklung sowie damit verknüpft ihrer topografischen Verortung und des in ihnen enthaltenen Wissens und widmet sich der Frage nach dem Stellenwert, den die Bibliothek für die handelnden Akteure, namentlich staatlichen Machthabern auf der einen und den Protagonistinnen und Protagonisten auf der anderen Seite haben. Die Analyse diverser ausgewählter Dystopien zeigt, dass Bibliotheken gedoppelt vorkommen, nämlich einerseits virtuell, andererseits aber eben auch als real existentes topografisch verortbares Gebäude, das häufig verfallen und zerstört, immer aber verborgen präsentiert wird. Daraus resultiert ein divergierender Umgang mit dem Bibliotheksbestand: Während das digital vorhandene Wissen in der Regel staatlich kontrolliert und selektiert an die Bewohner weitergegeben wird - es sich somit um staatliche Zensur handelt -, beherbergen die - der Vergessenheit anheim gegebenen - topografisch verortbaren Bibliotheken/Bibliotheksgebäude verbotenes und in dieser Ausformung systemgefährdendes Wissen, das von den Protagonisten entdeckt und im Sinne der Narration zum Sturz der oftmals totalitär aufgebauten Regierung führt, vor allem wenn man bedenkt, dass die Bibliothek „das kulturelle Gedächtnis in räumlicher, konkreter Form [verkörpert]“, wie Dietmar Rieger, Kirsten Dickhaut und Cornelia Schmelz in ihrem Artikel „Bücher in Bibliotheken - Das Motiv der Bibliothek“ (in: Spiegel der Forschung 16 (1999), H 2, S. 14-23, hier: S. 15) festhalten. Dementsprechend kann davon ausgegangen werden, dass sich, sobald in jugendliterarischen Dystopien eine Bibliothek bewusst oder zufällig aufgesucht wird, vergessenes, ‚überschriebenes‘ Wissen finden lässt, das den aus dem Verborgenen heraus organisierten revolutionären Sturz von diktatorischen Gesellschaftsentwürfen ermöglicht.
    Subject(s): Young Adults Literature ; Libraries ; Novels ; Science Fiction & Fantasy ; Bibliothek ; Kinder- Und Jugendliteratur ; Dystopie ; Heterotopie ; Kulturelles Gedächtnis ; Digitalisierung ; Macht(-Sicherung/-Missbrauch) ; Revolution
    ISSN: 00061972
    E-ISSN: 21949646
    Source: © ProQuest LLC All rights reserved〈img src="https://exlibris-pub.s3.amazonaws.com/PQ_Logo.jpg" style="vertical-align:middle;margin-left:7px"〉
    Source: ProQuest Library Science
    Source: Library & Information Science Collection
    Source: ProQuest Central (new)
    Source: ProQuest Central Korea
    Source: Social Science Premium Collection
    Source: ProQuest Central China
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    Dissertation
    Dissertation
    2011
    ISBN: 978-91-86071-76-9 
    ISSN: 0491-0893 
    Language: German
    Description: This dissertation examines detective novels for children and young adults written and published in the German Democratic Republic (GDR). The aim of the thesis is to study how the genre developed under the conditions of a socialist society. The analysis of the 66 texts included in the corpus is based on a socio-historical approach assuming that dialogical interdependencies between texts and society exist and can be verified. Central to the analytical work with the texts is the thesis that detective novels written for young readers reflect the socio-political development in East-German society. It shows, however, that—because of their strong didactic impetus—the texts did generally not, like detective novels for adults, develop into a forum for socio-critical discussions. In the diachronic development, which extends from the beginning in the Soviet occupation zone to the post-reunification period, it is shown that changing socio-political conditions interact with the texts, which becomes particularly obvious in the changing presentation of the detectives and criminals.Studying the texts, the dissertation presents basic research and an overview of the genre. Ten texts from the corpus are subject to a detailed analysis in order to deepen the general insights with examples. This way, different aspects of detective novels for children and young adults in the GDR are emphasized, e.g. the interaction between text and illustration. The embedding of figures in a socialist community produces further motives frequently occurring in the texts such as: the Heimat motive or the anti-fascist society.Although the majority of the texts do not go beyond stereotypical representations of characters, criminal cases, and locations—and hence demonstrate the close link between (normative) ideas of society and their literary implementation—the body of texts contains some innovative exceptions in which the social development is questioned and even cautiously criticized.
    Subject(s): Children’s Literature ; Detective Novels ; Gdr ; Ideology ; Intermediality ; Young Adults ; Socio-Historical Approach ; Socialist Society ; Kinder- Und Jugendliteratur ; Kriminalromane ; Ddr ; Ideologie ; Intermedialität ; Literaturgeschichte ; Sozialistische Gesellschaft ; Humanities And The Arts ; Languages And Literature ; General Literature Studies ; Humaniora Och Konst ; Språk Och Litteratur ; Litteraturvetenskap ; Humanities And The Arts ; Languages And Literature ; Specific Languages ; Humaniora Och Konst ; Språk Och Litteratur ; Studier Av Enskilda Språk ; Humanities And Religion ; Aesthetic Subjects ; Literature ; Humaniora Och Religionsvetenskap ; Estetiska Ämnen ; Litteraturvetenskap ; Humanities And Religion ; Languages And Linguistics ; Other Germanic Languages ; Germanic Languages ; Humaniora Och Religionsvetenskap ; Språkvetenskap ; Övriga Germanska Språk ; Germanistik ; German ; Tyska
    ISBN: 978-91-86071-76-9
    ISSN: 0491-0893
    Source: Uppsala University Library
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    Article
    Article
    1989
    ISSN: 0092-8208 
    Language: English
    In: Children's literature (Storrs, Conn.), 1989, Vol.17, pp.176-181
    Subject(s): Children'S Literature, German ; History and Criticism ; Ewers, Hans-Heino ; Ed ; Kinder- Und Jugendliteratur Der Aufklärung: Eine Textsammlung ; Brüggemann, Theodor, 1921 ; Ed ; Handbuch Zur Kinder- Und Jugendliteratur. Vom Beginn Des Buchdrucks Bis 1570 ; Brüggemann, Theodor, 1921 ; Ed ; Handbuch Zur Kinder- Und Jugendliteratur, Von 1750 Bis 1800 ; Ewers, Hans-Heino ; Ed ; Kinder- Und Jugendliteratur Der Aufklärung: Eine Textsammlung ; Brüggemann, Theodor, 1921
    ISSN: 0092-8208
    E-ISSN: 1543-3374
    Source: Project Muse Free Journals During COVID-19
    Source: Project MUSE
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    Language: German
    Subject(s): Kinder- Und Jugendliteratur ; Erich Kästner ; Cornelia Funke ; Das Familienleben ; Die Schule ; Die Liebe ; Die Freundschaft ; Humanities And The Arts ; Languages And Literature ; Specific Languages ; Humaniora Och Konst ; Språk Och Litteratur ; Studier Av Enskilda Språk ; Humanities And Religion ; Languages And Linguistics ; Other Germanic Languages ; German Language ; Humaniora Och Religionsvetenskap ; Språkvetenskap ; Övriga Germanska Språk ; Tyska Språket ; German ; Tyska ; Humaniora/Teologi ; Humaniora/Teologi
    Source: Uppsala University Library
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 10
    Language: German
    In: Libri Liberi: časopis za istraživanje dječje književnosti i kulture, 2014, Issue 1, pp.183-186
    Description: This is a book review of Emer OʼSullivan's Dietmar Rösler's book "Kinder- und Jugendliteratur im Fremdsprachenunterricht". This book deals with the theory surrounding Young Adult fiction and the study of foreign lanugages.
    Subject(s): Literary Texts ; Book Review ; Kinder Und Jugendliteratur Im Fremdsprachenunterricht ; Emer Oʼsullivan ; Dietmar Rösler
    ISSN: 1848-3488
    E-ISSN: 1848-5871
    Source: Central and Eastern European Online Library (C.E.E.O.L.)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...