placeholder

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    Online Resource
    Online Resource
    2019
    ISBN: 9783839446829 
    Contributer: Nawa, Lebogang L. , Schneider, Wolfgang
    Title: Theatre in Transformation
    Subtitle: Artistic Processes and Cultural Policy in South Africa
    Publisher(s): transcript-Verlag
    Year of publication: 2019
    Document type: Online Resource
    ISBN: 9783839446829
    Terms of use: Vorläufiger Zugriff bis zum Jahresende
    Abstract: Are artists seismographs during processes of transformation? Is theatre a mirror of society? And how does it influence society offstage? To address these questions, this collection brings together analyses of cultural policy in post-apartheid South Africa and actors of the performing arts discussing political theatre and cultural activism. Case studies grant inside views of the State Theatre in Pretoria, the Market Theatre in Johannesburg and the Baxter Theatre in Cape Town, followed by a documentation of panel discussions on the Soweto Theatre. The texts collected here bring to the surface new faces and voices who advance the performing arts with their images and lexicons revolving around topics such as patriarchy, femicide and xenophobia
    Link(s): Fulltext
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    Online Resource
    Online Resource
    2017
    ISBN: 9783839439401 
    Contributer: Eitzeroth, Anna , Schneider, Wolfgang
    Title: Partizipation als Programm
    Subtitle: Wege ins Theater für Kinder und Jugendliche
    Publisher(s): transcript-Verlag
    Year of publication: 2017
    Document type: Online Resource
    ISBN: 9783839439401
    Terms of use: Vorläufiger Zugriff bis zum Jahresende
    Abstract: How can children and teens, particularly those who grow up under precarious conditions, be provided with the opportunity to participate in theater, dance and performance art? This is where the "Ways to the Theater!" project, which ASSITEJ (International Association of Theater for Children and Adolescents) has run as part of the program "Culture Empowers. Alliances for Education" between 2013 and 2017 comes in: Children and teens are provided with access to theater projects in their social environments; they experience and conquer the stage, contributing their own ideas. The contributors to this volume present the practical experiences, issues and insights gained from the project to the general public while exploring how theater art is positioned in the politics of culture, juveniles and education
    Abstract: Wie können Kinder und Jugendliche, insbesondere jene, die unter prekären Bedingungen aufwachsen, die Chance erhalten, Theater, Tanz und Performance für sich zu entdecken?Hier setzt das Projekt »Wege ins Theater!« an, das die ASSITEJ (Internationale Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche) von 2013 bis 2017 im Rahmen des Programms »Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung« durchgeführt hat: Kinder und Jugendliche werden in ihrem sozialen Umfeld mit Theaterangeboten angesprochen, sie erleben und erobern die Bühne und bringen ihre Ideen ins Theater ein.Die Beiträger*innen des Bandes machen die Praxiserfahrungen, Erkenntnisse und Fragestellungen aus dem Projekt für eine breitere Öffentlichkeit zugänglich und fragen nach der jugend-, bildungs- und kulturpolitischen Positionierung der Theaterkunst
    Link(s): Fulltext
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    Online Resource
    Online Resource
    1. Aufl 2015
    ISBN: 9783839410721 
    Contributer: Schneider, Wolfgang
    Title: Theater und Schule
    Subtitle: Ein Handbuch zur kulturellen Bildung
    Edition: 1. Aufl
    Publisher(s): transcript-Verlag
    Year of publication: 2015
    Document type: Online Resource
    ISBN: 9783839410721
    Terms of use: Vorläufiger Zugriff bis zum Jahresende
    Abstract: Kulturelle Bildung ist eine sowohl schulische als auch außerschulische Herausforderung. In der Kultur- und Bildungsrepublik Deutschland sind es vor allem die Institutionen Theater und Schule, die auf diesem Feld künstlerische und pädagogische Basisarbeit leisten. Hier wächst zusammen, was zusammengehört: der Theaterbesuch und Theater als Schulfach, Theater für Kinder und Jugendliche sowie Theater mit Kindern und Jugendlichen.Dieses Buch untersucht Modelle der Zusammenarbeit von Theater und Schule, dokumentiert Ergebnisse einer exemplarischen Studie in Hessen und erörtert, was das Theater von der Schule und was die Schule vom Theater erwartet. Theater- und Erziehungswissenschaftler kommen ebenso zu Wort wie Praktiker aus Theater und Schule. Entstanden ist ein Handbuch, ein kulturpolitisches Plädoyer für ein Programm zur kulturellen Bildung
    Link(s): Fulltext
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Online Resource
    Online Resource
    1. Aufl 2014
    ISBN: 9783839425725 
    Contributer: Schneider, Wolfgang
    Title: Theater entwickeln und planen
    Subtitle: Kulturpolitische Konzeptionen zur Reform der Darstellenden Künste
    Edition: 1. Aufl
    Publisher(s): transcript-Verlag
    Year of publication: 2014
    Document type: Online Resource
    ISBN: 9783839425725
    Terms of use: Vorläufiger Zugriff bis zum Jahresende
    Abstract: Deutschlands Theaterlandschaft ist einmalig. Doch immer wieder fehlt den Stadt- und Staatstheatern das Geld, um die steigenden Kosten der personalintensiven Apparate zu finanzieren. Die freien Gruppen hangeln sich von Projekt zu Projekt. Die meisten Tanz- und Theaterschaffenden befinden sich dauerhaft in einer prekären sozialen Lage.Welche Reformen sind überfällig, welche Produktionsformen braucht Theater, welche Neuorientierungen sind notwendig, um die Not zu wenden? Das Buch will die Debatte um das deutsche Bühnenwesen befördern und versammelt dazu Experten der Kultur- und Theaterwissenschaften, die Überlegungen zu einer zukünftigen Theaterlandschaft vorstellen.Mit Beiträgen von Christopher Balme, Henning Fülle, Heiner Goebbels, Günther Heeg, Ingrid Hentschel, Armin Klein, Friedemann Kreuder, Birgit Mandel, Peter Marx, Annemarie Matzke, Alexander Pinto, Thomas Oberender, Matthias Rebstock, Jens Roselt, Thomas Schmidt, Esther Slevogt, Geesche Wartemann und Birte Werner
    Abstract: Germany's theater landscape is unparalleled, yet its city and state theaters frequently lack the money to finance the rising costs of staff-intensive devices. Less conventional groups scramble arduously from project to project. Most dance and theater professionals find themselves permanently fixed in a precarious social position. Which reforms are overdue, which forms of production does theater require, and which realignments are necessary to turn this hardship around? This book seeks to advance the debate around German theater professionals, and to this end assembles experts in culture and theater studies to present considerations for a future theater landscape. With contributions from Christopher Balme, Henning Fülle, Heiner Goebbels, Günther Heeg, Ingrid Hentschel, Armin Klein, Friedemann Kreuder, Birgit Mandel, Peter Marx, Annemarie Matzke, Alexander Pinto, Thomas Oberender, Matthias Rebstock, Jens Roselt, Thomas Schmidt, Esther Slevogt, Geesche Wartemann, and Birte Werner
    Link(s): Fulltext
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Online Resource
    Online Resource
    1. Aufl 2014
    ISBN: 9783839418444 
    Contributer: Schneider, Wolfgang
    Title: Theater und Migration
    Subtitle: Herausforderungen für Kulturpolitik und Theaterpraxis
    Edition: 1. Aufl
    Publisher(s): transcript-Verlag
    Year of publication: 2014
    Document type: Online Resource
    ISBN: 9783839418444
    Terms of use: Vorläufiger Zugriff bis zum Jahresende
    Abstract: Fast ein Viertel der deutschen Bevölkerung hat einen Migrationshintergrund. Und selbst in der Politik ist die Rede vom Einwanderungsland Deutschland inzwischen als offizielle Sprachregelung anerkannt.Im deutschen Theater allerdings findet Migration nach wie vor nur als Marginalie statt. Den Stadttheatern fehlt das Personal, die Ausbildungsstätten erreichen bei weitem nicht den repräsentativen Anteil an migrantischem Nachwuchs - und das Publikum wird weniger und älter, aber dabei nicht bunter. Lediglich die freie Theaterszene widmet sich verstärkt der interkulturellen Wirklichkeit. Migrantenstadl als Modell?Die Beiträge in diesem Band fragen daher u.a.: Wie soll die gesellschaftliche Selbstverständigung zum Thema Migration in den dramatischen Künsten befördert werden? Welche theaterpolitischen Konzepte initiieren den Austausch der Kulturen, welche künstlerischen Programme verhandeln den kulturellen Wandel, welche kulturvermittelnden Angebote brauchen die Bühnen? Und wie verändert eine solche Reform das Theater insgesamt?
    Link(s): Fulltext
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...