placeholder
and
and

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Proceed order?

Export
  • 1
    Language: English
    In: Sozialer Fortschritt (Berlin), 2015-06, Vol.64 (6), p.149-155
    ISSN: 0038-609X
    E-ISSN: 1865-5386
    Source: WISO - Die Datenbank für Hochschulen
    Source: JSTOR Arts & Sciences XIV
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    Language: German
    In: Sozialer Fortschritt (Berlin), 2015-06-01, Vol.64 (6), p.149-155
    Description: Abstract Für die Thematik der Subsidiarität reicht eine Reduktion der Betrachtung allein auf die Wohlfahrtspflege und Sozialpolitik nicht aus. Neben der allgemeinen gesellschaftspolitischen Bedeutung sind vor allem die Veränderungen der Rahmenbedingungen für Subsidiarität innerhalb des Dritten Sektors in den Blick zu nehmen. Es zeigt sich deutlich, dass die Ausrichtung der Gesellschaft nach marktförmigen Kriterien einen starken Einfluss auf die Organisationen des Dritten Sektors hat. Erweiterungen und Modifizierungen ihrer Tätigkeitsfelder, ein professionelles Management und besonders die Ausrichtung an Wirtschaftlichkeitskriterien sind nicht nur für die staatsnahen Organisationen die Folge. New Framework Conditions for Subsidiarity and their Impact on Third-sector Organizations The analysis of subsidiarity should not be reduced to merely observing the field of social policy and the non-statutory welfare sector. The fundamental changes in the framework conditions of subsidiarity should also be taken into account, along with its great socio-political importance. It is evident that the societal trend towards marketization has a strong impact on third-sector organizations, who are the most significant actors in the implementation of subsidiarity. As a consequence, their fields of activity extend, professional management techniques gain importance, and there is a general orientation towards more economic efficiency - and this is not only the case for government-related organizations.
    Subject(s): Subsidiarität als Zukunftsmodell
    ISSN: 0038-609X
    E-ISSN: 1865-5386
    Source: WISO - Die Datenbank für Hochschulen
    Source: JSTOR Arts & Sciences XIV
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    Language: German
    In: Bibliotheksdienst, 2019-12-01, Vol.53 (12), p.757-767
    Description: Wie kann der digitale Wandel in wissenschaftlichen Bibliotheken personell, organisatorisch und serviceorientiert gestaltet werden? Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung für das professionelle Selbstverständnis? Drei Mitarbeiter*innen des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) haben renommierte Einrichtungen des US-amerikanischen Wissenschaftssystems in New York City und Boston besucht und Trends, Probleme und Erfahrungen erkundet.
    Subject(s): Digitization ; Librarians ; Academic libraries
    ISSN: 0006-1972
    E-ISSN: 2194-9646
    Source: De Gruyter Online
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Language: English
    In: Bibliotheksdienst, 2016-07-01, Vol.50 (7), p.649-660
    Description: SowiDataNet ist eine im Aufbau befindliche Forschungsdateninfrastruktur für die Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Zentraler Baustein ist die Entwicklung eines web-basierten Forschungsdatenrepositoriums, welches es Forscherinnen erlaubt, ihre Daten sicher und dauerhaft zu dokumentieren, zu publizieren und mit anderen Forschern zu teilen. Die Entwicklung dieses neuen Services orientiert sich am konkreten Bedarf der Fachcommunity, was sich u. a. in der Durchführung einer detaillierten Anforderungsanalyse widerspiegelt. Ein spezieller Fokus liegt zudem auf der flexiblen Einbindung des Repositoriums in die praktischen Workflows des institutionellen Forschungsdatenmanagements.
    Subject(s): Forschungsdaten ; Datenkuration ; Forschungsdatenmanagement ; Forschungsdaten-Repositorium ; research data ; research data management ; research data repository ; data archiving ; Data Sharing ; Datenarchivierung ; data curation
    ISSN: 0006-1972
    E-ISSN: 2194-9646
    Source: De Gruyter Online
    Source: © ProQuest LLC All rights reserved〈img src="https://exlibris-pub.s3.amazonaws.com/PQ_Logo.jpg" style="vertical-align:middle;margin-left:7px"〉
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Language: English
    In: Bibliotheksdienst, 2019-11-01, Vol.53 (12), p.757-767
    Description: Wie kann der digitale Wandel in wissenschaftlichen Bibliotheken personell, organisatorisch und serviceorientiert gestaltet werden? Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung für das professionelle Selbstverständnis? Drei Mitarbeiter*innen des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) haben renommierte Einrichtungen des US-amerikanischen Wissenschaftssystems in New York City und Boston besucht und Trends, Probleme und Erfahrungen erkundet.
    Subject(s): Wissenschaftliche Bibliothek ; USA ; processes ; Prozesse ; Scientific library ; Digitalisierung ; Trends ; digitisation
    ISSN: 0006-1972
    E-ISSN: 2194-9646
    Source: De Gruyter Online
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    Language: German
    Description: Provider: Deutsche Digitale Bibliothek - Institution: GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften. Bibliothek Köln - Data provided by Europeana Collections- Vereine, gemeinnützige GmbHs, Genossenschaften und Stiftungen bilden die wichtigsten Organisationsformen des Dritten Sektors in Deutschland. Sie gelten traditionell als multifunktionale Organisationen, deren Kurs ein steter Balanceakt zwischen sozialer, zivilgesellschaftlicher und ökonomischer Logik ist. Die Rahmenbedingungen für die Arbeit der Organisationen haben sich in den letzten beiden Jahrzenten jedoch gravierend verändert. Die Einführung marktförmiger Anreize und veränderter Finanzierungsmodalitäten erzeugte einen erheblichen Wettbewerbs- und Rationalisierungsdruck. Gleichzeitig treten vermehrt neue Akteure auf den Plan, die von sich aus stärker auf unternehmerische Lösungen für soziale und ökologische Probleme setzen. Diese Veränderungsprozesse werden innerhalb der Dritte-Sektor-Forschung bereits seit längerem als ein Prozess zunehmender Ökonomisierung beschrieben. Betriebswirtschaftliche Denk- und Handlungsweisen gewinnen dabei in den Organisationen an Bedeutung. Aktuelle Auswertungen der Erhebung Organisationen heute 2011/2012 liefern nun erstmals rechtsformspezifische repräsentative Ergebnisse zu diesen Ökonomisierungstrends. So können im vorliegenden Paper einerseits Unterschiede hinsichtlich der Verbreitung von Konkurrenzdruck und finanzieller Unsicherheit im heterogenen Feld des Dritten Sektors nachgezeichnet werden. Andererseits werden Auswirkungen unterschiedlicher Ökonomisierungsniveaus hinsichtlich Struktur, Arbeitsweise, Beschäftigungssituation und Selbstverständnis der Organisationen überprüft. Festhalten lässt sich, dass Wettbewerb und finanzielle Planungsunsicherheit einen wachsenden Teil des Sektors erfassen. Die Organisationen werden dabei zunehmend zu Akteuren auf regulierten Quasi-Märkten und konkurrieren um finanzielle Ressourcen sowie KlientInnen bzw. NutzerInnen. Dennoch bleiben sie bislang in ihren Zielstellungen gemeinwohlorientierten, zivilgesellschaftlichen Leitlinien verpflichtet. (Autorenreferat)- Associations, nonprofit enterprises, cooperatives and foundations are the basic organizational forms within the German third sector. Traditionally considered multifunctional organizations, until recently third sector organizations' main societal functions were social integration, advocacy and social service provision. However, due to a changing regulatory framework, the conditions under which the organizations work have significantly changed within the last two decades. The implementation of market mechanisms and new financing modes put a competitive and rationalizing pressure on the organizations. At the same time, new organizations appeared on the scene, which on their own initiative strive for entrepreneurial solutions for social and ecological problems. These transformations have already been described in third-sector-research as a growing marketization of nonprofit organizations. Analyzing data from the organizational survey Organizations today 2011/2012, this paper offers empirical insights on this marketization trend, which also includes variations by organizational forms. On the one hand, differences regarding the distribution of the pressure from competition and financial insecurity within the heterogeneous field of the third sector are presented. On the other hand, possible impacts on the organizational structures, the modes of operation, the employment situation and the self-image of the organizations are studied. In summary, this paper shows that in the processes of marketization third sector organizations are increasingly becoming actors within regulated quasi-markets. Thus, they are competing for financial resources and clients and are becoming subject to managerial business practices. Nevertheless in their objectives they still remain oriented towards the common goods and civil society values. (author's abstract)- All metadata published by Europeana are available free of restriction under the Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. However, Europeana requests that you actively acknowledge and give attribution to all metadata sources including Europeana
    Subject(s): Organisationssoziologie ; Volkswirtschaft ; Non-Profit-Organisation ; Wirtschaft ; Sozialwissenschaften, Soziologie ; organisatorischer Wandel ; Wettbewerb ; Ökonomisierung ; Organisationen
    Source: Europeana Collections
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    Language: German
    Description: Provider: Deutsche Digitale Bibliothek - Institution: GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften. Bibliothek Köln - Data provided by Europeana Collections- Die Organisationsform der gemeinnützigen GmbH boomt. Etwa jeder dritte Beschäftigte des Dritten Sektors ist in einer gemeinnützigen GmbH tätig. Viele gemeinnützige GmbHs arbeiten mit ehrenamtlich Engagierten.- All metadata published by Europeana are available free of restriction under the Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. However, Europeana requests that you actively acknowledge and give attribution to all metadata sources including Europeana
    Subject(s): Organisationssoziologie ; Rationalisierung ; Legitimation ; regionaler Unterschied ; Non-Profit-Organisation ; Privatwirtschaft ; Sozialwissenschaften, Soziologie ; Markt ; Wohlfahrt ; Beschäftigung ; Ehrenamt ; Freiwilligenarbeit ; Wettbewerb ; Organisationen ; Unternehmen
    Source: Europeana Collections
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    Language: German
    Description: Provider: Deutsche Digitale Bibliothek - Institution: Deutsche Nationalbibliothek - Data provided by Europeana Collections- All metadata published by Europeana are available free of restriction under the Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. However, Europeana requests that you actively acknowledge and give attribution to all metadata sources including Europeana
    Subject(s): Soziale Probleme, Sozialdienste, Versicherungen
    Source: Europeana Collections
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    Language: German
    Description: Provider: Deutsche Digitale Bibliothek - Institution: GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften. Bibliothek Köln - Data provided by Europeana Collections- Der Wettbewerbsdruck verändert Vereine. Es fehlen Ehrenamtliche und der Nachwuchs macht sich rar. Finanzielle Probleme erschweren die Gewinnung qualifizierter Beschäftigter.- All metadata published by Europeana are available free of restriction under the Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. However, Europeana requests that you actively acknowledge and give attribution to all metadata sources including Europeana
    Subject(s): Organisationssoziologie ; Verein ; Finanzierung ; Ehrenamt ; Effizienz ; Mitgliedschaft ; Bundesrepublik Deutschland ; Sozialwissenschaften, Soziologie ; Gemeinnützigkeit ; Wettbewerb ; Organisationsstruktur
    Source: Europeana Collections
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 10
    Language: German
    Description: Provider: Deutsche Digitale Bibliothek - Institution: GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften. Bibliothek Köln - Data provided by Europeana Collections- Die vorliegende Studie analysiert umfassend und detailliert den aus einer Vielzahl gemeinnütziger Organisationen bestehenden Dritten Sektor im Land Brandenburg. Im Ergebnis zeigt sich, dass die rund 18.000 eingetragenen Vereine, 350 gemeinnützige Gesellschaften mit beschränkter Haftung (gGmbH), 160 Genossenschaften und 180 Stiftungen im Land Brandenburg in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens wichtige Aufgaben übernehmen. Der Vergleich der Organisationen nach Rechtsform, Tätigkeitsbereich und Größe ergibt ein vielfältiges und heterogenes Bild. Die gemeinnützigen Organisationen sind in sozialer, kultureller und wirtschaftlicher Hinsicht ein unverzichtbarer Bestandteil der Gesellschaft. Als Foren der Selbstorganisation tragen sie zu deren demokratischen Gestaltung und zur Sozialintegration bei. In ihnen engagieren sich rund 740.000 Personen und damit jeder dritte Bewohner in Brandenburg. Darüber hinaus sind die Organisationen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Ihr hoher beschäftigungspolitischer Stellenwert zeigt sich in den über 65.000 hauptamtlichen Mitarbeitern, welche zu großen Teilen mit der Erstellung unterschiedlicher, meist personennaher Leistungen betraut sind. Vor allem in den Bereichen der Sozialen Dienste, des Gesundheitswesens und der Bildung helfen die Organisationen, vorhandene Probleme zu mildern oder gar zu lösen und die Gesellschaft zukunftsfähig zu gestalten. Mit der für Deutschland erstmalig für ein Bundesland vorliegenden umfassenden Bestandsaufnahme wird die aktuelle Zustandsbeschreibung regional differenziert dargestellt sowie die derzeitigen Entwicklungstrends aufgezeigt. Zugleich wird auf anstehende Aufgaben und zukünftige Potenziale ihrer Lösung hingewiesen.- All metadata published by Europeana are available free of restriction under the Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. However, Europeana requests that you actively acknowledge and give attribution to all metadata sources including Europeana
    Subject(s): Organisationssoziologie ; Verein ; Leistungsfähigkeit ; Brandenburg ; Non-Profit-Bereich ; Soziale Probleme und Sozialdienste ; Sozialwesen, Sozialplanung, Sozialarbeit, Sozialpädagogik ; Genossenschaft ; Sozialwissenschaften, Soziologie ; Gemeinnützigkeit ; Stiftung ; Sonstiges zur Sozialpolitik ; Selbstorganisation ; Engagement ; Bundesrepublik Deutschland ; Wohlfahrtsverband ; Organisationen ; Organisationsstruktur ; Beschäftigtenstruktur
    Source: Europeana Collections
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...